Content Marketing – was ist der Unterschied zur Werbung und was gilt es zu beachten?

Norbert Diedrich am 25. Februar 2016
Folgen Sie mir auf:

WP Content MarketingContent Marketing stellt die herkömmliche Interpretation des Begriffs Marketing auf den Kopf. Der Anbieter geht in Vorleistung. Er definiert seine Zielgruppen und ihre Interessen sehr genau. Er bewegt sich da, wo sie sich bewegen – im Netz, in Medien, auf Märkten. Er hört zu, analysiert und ermittelt für sie relevante Inhalte. Diese werden dann als kostenfreier Service angeboten. Der Content Marketer reagiert, bevor er initiativ agiert. Der Interessent erhält die Chance, sich dadurch erst einmal selbst von der Kompetenz des Anbieters zu überzeugen.

Werbebotschaften und Werbeinhalte unterscheiden sich grundsätzlich von inhaltlich relevantem Content. Die einzige Gemeinsamkeit liegt im Gebrauch von Sprache (Wort & Bild) als Instrument. Der Einsatz von Content Marketing erfordert Medien- und kommunikative Kompetenzen, wie sie zuvor nicht erforderlich waren.

Das Ziel von Content Marketing ist nicht, Ihnen die Arbeit zu erleichtern! Content Marketing soll Ihnen dabei helfen, Leads und am Ende Kunden zu gewinnen. Nicht zufällig, sondern als Folge von Überzeugung – der Überzeugung beim Kontakt, dass Sie...
a) wissen, welche strategische Vorgehensweise zu seinem Business passt.
b) über die Kompetenzen verfügen, die es ihm ermöglichen, neue Kunden zu gewinnen.

In unserem neuen Whitepaper skizzieren wir für Sie Content Marketing, um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben.

  • Was ist Content, was ist GUTER Content?
  • An welchen Faktoren sollten sich Umfang und Formate orientieren?
  • Welche Kompetenzen werden für den strategischen Einsatz von Content benötigt?

Headerbild: designer491 - Fotolia NetPress Whitepaper Content Marketing Unterschied zur Werbung

Topics: Content Marketing, Onlinewerbung

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de