Deshalb sind Erklärvideos im B2B-Marketing wichtig

Jana Behr am 30. November 2017

ErklärvideoErklärvideos sind ein wesentliches Marketinginstrument für B2B-Vermarkter. Richtig in Szene gesetzt, sorgen sie für eine höhere Conversions der eigenen Marke. Wie Sie erfolgreiche Erklärvideos herstellen, beschreibt dieser Beitrag.

Das Video gehört zu einem der effektivsten Kommunikationsmittel im B2B-Bereich. Im Jahr 2016 wurde Video-Marketing sogar zum regelrechten Game Changer für die B2B-Branche. Der Erfolg liegt darin begründet, dass Videos die Zuschauer in eine visuelle Geschichte eintauchen lassen und damit sofort die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Unser Gehirn liebt Storytelling. Erzählungen berühren uns tief und wir können sie in unserer Fantasie jederzeit wiederbeleben.

Erklärvideos sind der Renner

Bei den verschiedenen Videoformaten für den B2B-Bereich, stehen Erklärvideos an erster Stelle. Dabei handelt es sich um kurze Clips mit einer Länge von 30 bis 90 Sekunden. Ihr Inhalt ist eine prägnante und ansprechende Beschreibung des eigenen Produkts oder der eigenen Dienstleistung. Sie lassen sich zudem effektiv in allem Social-Media-Kanälen einsetzen.

Haben Sie eine klare und kraftvolle Botschaft

Warum sind Erklärvideos so effektiv, wenn es um das Erreichen Ihrer B2B-Kunden geht? Einer ihrer größten USPs ist, dass sie die Aufmerksamkeit ihres Publikums in weniger als einer Minute gewinnen. Dabei ist das Ziel, Ihren Kunden eine leicht zu verdauende Botschaft anzubieten. Erreicht wird das, mit visuellen Erklärungen über Animationen oder Motion Graphics. Videos fesseln die Aufmerksamkeit und erleichtern das Verständnis. Besonders hilfreich sind sie, wenn Sie ein komplexes oder hoch technisches Produkt oder eine Dienstleistung anbieten.

Erfahren Sie mehr über den Content-Marketing-Prozess: Vom Besucher zum Kunden. Zusammengefasst in diesem Ebook.

Auf den Punkt gebracht

Ein Erklärvideo liefert eine einfache Nachricht. Sie beschreibt, was Sie tun, ohne sich in Details zu verlieren. Sechzig Sekunden Video erlauben etwa 145 Wörter. Das bedeutet, dass der Inhalt prägnant sein muss. Das Zeitlimit von 30 bis 90 Sekunden hilft, sich auf die wichtigsten Informationen zu konzentrieren. Eine der wichtigsten Missionen dabei ist, die Fragen Ihres Publikums zu beantworten, bevor das Publikum Fragen stellt. Sie sparen Kosten und Ressourcen, wenn Sie sich im Vorfeld proaktiv mit Ihren Kunden und Interessenten über interessante Themen austauschen.

Die ersten Schritte

Beginnen Sie mit dem Gesamtkonzept und der Formulierung des Problems, das Ihr Unternehmen für Ihre Kunden lösen möchte. Danach ist ein eindeutiger USP zu identifizieren, der über das Video kommuniziert werden soll. Aus diesen Informationen fertigen Sie dann ein aussagekräftiges Script an.

Falls Sie keine Copywriting- und Video-Talente im Unternehmen haben, beauftragen Sie externe Profis. Die helfen beim Identifizieren Ihrer Key-Message, damit potenzielle Kunden schnell Ihr Angebot und Ihren Mehrwert verstehen. Das ist besonders wichtig, wenn das Erklärvideo der erste Inhalt ist, den Interessenten von Ihrem Unternehmen sehen – und der erste Eindruck zählt.

Erklärvideos bauen Ihr Branding aus

Ein weiterer Grund, ein Erklärvideos zu erstellen ist, dass es Ihr Branding verbessert. Denn Ihre Leads haben mehrere Berührungspunkte mit Ihrem Unternehmen. Die erstrecken sich von Ihrer Website über Social Media bis zu Ihren Vertriebs- und Supportmitarbeitern. Während diese Kommunikationskanäle bereits klar ausgerichtet sind, entwickelt ein konsistentes und leistungsstarkes Video das Image Ihrer Marke weiter. Es hilft darüber hinaus, einen klaren Branding-Stil und -Ton zu transportieren.

Ein Erklärvideo vereinheitlicht Ihr Messaging und liefert kohärente Informationen an Ihre potenziellen und aktuellen Kunden. Anstatt es in eine Demonstration Ihrer Produkte oder Dienstleistungen abdriften zu lassen, verwenden Sie Videos, um die Vorteile zu demonstrieren, die Ihr Unternehmen jedem Käufer bietet.

Bauen Sie ein einheitliches Markenimage auf

Achten Sie darauf, dass Messaging, Sprache und Visuals im Video auf Ihrem Business-Branding basieren. Von der Wortwahl und der Wertvorstellung bis zu den visuellen Elementen und der Storyline hat jedes Detail mit der Marke übereinzustimmen. Kunden erkennen damit Ihren Stil und verbinden Ihre Werte mit Ihrer Marke.

Fordern Sie aktiv zur Handlung auf

Achten Sie im Erklärvideo besonders auf den Call-to-Action (CTA). Ziel ist es, Ihr Publikum zum nächsten Schritt zu bewegen. Das gelingt, wenn die Botschaft einfach zu verstehen und klar zuzuordnen ist. Möchten Sie beispielsweise erreichen, dass die Zuschauer eine kostenlose Testversion ausprobieren, ein White Paper lesen oder sich mit Ihrem Verkaufspersonal in Verbindung setzen – der CTA ist der Ort, um das eindeutig zu kommunizieren.

Heben Sie sich von der Masse ab

Ihr Erklärvideo muss in Erinnerung bleiben, wenn es als Branding-Werkzeug dienen soll. Damit das gelingt, stehen eine Reihe von Ansätzen zur Verfügung. Die beliebtesten und effektivsten Optionen sind der Cartoon-Stil, animierte Charakter-Videos, Whiteboard-Animation, Motion Graphics, Stop-Motion und 3D-Animation.

Animierte Charaktere sind ideal für die Vermenschlichung Ihrer Marke, die dadurch zugleich auch zugänglicher wird. Whiteboard-Videos sind besonders nützlich, um komplizierte Konzepte zu erklären. Diese werden hierbei in einer einfachen Form visualisiert. Sind dagegen abstrakte Ideen zu kommunizieren, nutzen Sie dafür Motion Graphics und 3D-Animationen. Stop-Motion-Animation ist ein aufwändiger Ansatz, der typischerweise in den kreativen Bereichen verwendet wird. Es gibt unzählige Optionen zur Videoproduktion, die Sie nutzen können, einschließlich Typografie, Screencasts und Live-Action. Ein professioneller Videopartner weiß, was der beste Ansatz für Ihre Idee und Ihre Marke ist.

Denken Sie dabei auch an das Video-Voiceover. Es zahlt sich immer aus, einen professionellen Voiceover-Sprecher mit Erfahrung bei Erklärungsvideos zu engagieren. Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass der Ton mit Ihrem gesamten Branding und dem Zweck des Videos übereinstimmt.

Nutzen Sie Ihren Humor

Neben dem Produktionsstil gibt es zusätzliche Möglichkeiten, den Effekt eines Erklärungsvideos zu steigern. Eine Möglichkeit ist, über ein leicht zugängliches Problem zu sprechen, so dass es für die Leute verständlich wird. Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Methoden, etwa die Verwendung von Humor. Auch das witzige und engagierte Erzählen einer Geschichte trägt dazu bei.

Jeder muss Ihr Erklärvideo sehen

Sobald Sie das Erklärvideo produziert haben, folgt der nächste Schritt – seine Verbreitung. Das Video nur auf der eigenen Website zu veröffentlichen, genügt nicht. Teilen Sie es zusätzlich auf Ihren Social-Media-Kanälen und fügen Sie es in die Signatur Ihres E-Mail-Verteilers ein. Hauptsache, Ihre Kunden sehen Ihr Erklärvideo.

Fazit

Beginnen Sie, Ihr erstes außergewöhnliches Erklärvideo zu planen und zu produzieren. Zwar steckt in einem guten Erklärvideo jede Menge Arbeit, aber letztendlich zahlt es sich aus. Denn solch ein Video bringt Ihrer Marke einige Imagepunkte und mehr Conversions. Erklärvideos sind heute ein wesentlicher Bestandteil eines jeden B2B-Marketing-Mix.

Headerbild: Fotolia / Kesu

E-Book Content Marketing Prozess



Topics: Content Marketing, Marketing, Video

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de