Die neue CEBIT – konsistentes Neukonzept oder lediglich ein Versuch?

Antonia Kraft am 27. Juni 2018

Der diesjährigen CEBIT haben wir mit Spannung entgegengefiebert und waren auf die Umsetzung des neuen Ansatzes gespannt. Bereits auf dem Weg von der Bahnstation zur Messe war eine Veränderung erkennbar. Der sonst immer stark beworbene Weg wurde nur von einzelnen gelben CEBIT Hinweisschildern und einer Lautsprecherinstallation von IBM begleitet. Ob das auf die fehlenden Sponsoren zurückzuführen ist oder ein bewusster Ansatz war, weiß man nicht.

Cebit-2018Bereits zum 14. Mal besuchte Achim Karpf die CEBIT und kann seit 1994 einige Anpassungen feststellen:

„Ich war seit 1994 auf der CEBIT und habe alle Veränderungen miterlebt. Das Konzept der CEBIT ist vergleichbar mit der Entwicklung in den USA, bei dem man versucht, Kongress, Show und Event zusammenzubringen. Weg von einer reinen Produkt- und Neuheitenvorstellung.“

Neues Konzept erfolgreich?

Das angestrebte Konzept der Zusammenführung von Events, Konzerten, Networking und Business konnte laut Achim Karpf jedoch nur teilweise umgesetzt werden.
Man könnte vermuten, die Technologie-Messe hätte sich das Online Marketing Festival in Hamburg zum Vorbild genommen. Jedoch bedient dies eine andere Zielgruppe, welche jünger und Marketing-getriebener ist. Eine letzte Konsequenz fehlte und so steigt die Spannung, ob die CEBIT im kommenden Jahr in eine nächste Runde gehen wird oder nicht.

 Start-Ups im Mittelpunkt

start-up-cebitPositiv aufgefallen ist uns dieses Jahr vor allem Halle 27.

Im Zentrum stand die Präsentation von Start-ups, die sich unter anderem mit Virtual Reality, Augmented Reality und der Drohnen-Technologie beschäftigten. Neben dem Besuch von interaktiven Ständen gab es die Möglichkeit, den ganzen Tag lang Pitches von Start-ups anzuhören. Ziel war es, Feedback vom Publikum einzusammeln, kritische Fragen zu beantworten und sich vor Investoren zu präsentieren.

Ein großer Teil der Halle war von einer Drohnen-Arena okkupiert. Gesteuert durch professionelle Flieger umkreisten die Drohnen Hindernisse, flogen durch Ringe oder veranstalteten Wettrennen. Am Mittwoch Abend gab es darüber hinaus eine beeindruckende Drohnen-Show von Intel über dem Messegelände, deren krönender Abschluss eine wehende Deutschland-Flagge war.

Neben der Drohnen-Show gab es an beiden Abenden beeindruckende Konzerte: Mando Diao rockten mit uns, und nach Jan Delay swingten wir entspannt in Richtung Hotel.

NetPress und Echobot

Echobot-und-NetPressGemeinsam mit Leadlogic waren wir auf dem Stand von Echobot in Halle 16 vertreten.
In dieser Halle drehte sich alles rund um Cloud-Anwendungen, wie die unseres Partners Echobot. Und auch unser Steckenpferd HubSpot war dort gut angesiedelt. Als Platinum Partner begeisterten wir das Publikum für HubSpot und seine Funktionen mit der tatkräftigen Unterstützung von Daniel Garvey, der extra aus Dublin angereist war. 

Nach vier Tagen, vielen Meetings und interessanten Gesprächen sind wir zufrieden über die Ergebnisse unserer Messeteilnahme. Wir konnten erfolgreich unsere Ausrichtung als Marketing Automation-Agentur unterstreichen und unsere Partnerschaft mit HubSpot festigen.

Für die Marke CEBIT wird die Zukunft zeigen, ob die Aussteller und Besucher das neue Konzept einer Messe mit Festivalcharakter akzeptieren und als Chance sehen.

Vielen Dank an Echobot für seine Gastfreundschaft, Leadlogic für anregende Gespräche und HubSpot für seine Präsenz und Unterstützung am Stand.

Falls Sie mehr über HubSpot und seine Funktionen erfahren möchten, vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Gespräch mit uns!

Termin Demo HubSpot



Topics: CEBIT, HubSpot Platinum

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de