Mit Instagram Leads generieren

Romy Fuchs am 13. Dezember 2016
Folgen Sie mir auf:

Instagram LeadsInstagram wächst und wächst und wächst. Kein soziales Netzwerk nimmt derzeit mehr an Fahrt auf. Im Juli 2016 erreichte Instagram monatlich über 500 Millionen Nutzer weltweit. In Deutschland sind laut Instagram mittlerweile 9,8 Millionen aktiv. Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen von der hippen Foto- und Video-Community profitieren möchten. Insbesondere in der jungen Generation bei den 16- bis 29-Jährigen sind in Deutschland täglich 36 Prozent auf Instagram. Wir erklären, wie Sie mit den Business-Werbetools noch mehr Instagram Leads generieren.

Denn seit 2015 kann über den Kanal Werbung geschalten werden. Allerdings steht bei Instagram laut Amy Cole, Head of Brand Development EMEA, die Community immer an erster Stelle. Sie erklärte dazu im Interview auf der dmexco 2015: „We put community first in everything what we do.“ Werbung solle sich auf Instagram natürlich und nativ anfühlen. Ein guter Ansatz, der zeigt, dass ein Unternehmen zwar an Gewinn und Umsatz interessiert ist, aber nicht versucht, dies ohne Strategie umzusetzen. Denn eins ist klar, ohne die Community ist Instagram nichts.

Mit Strategie Emotionen erzeugen

Genau das Gleiche gilt für die Werbeschaltung auf Instagram. Die Generierung von Instagram Leads klappt mit Strategie viel besser. Denn lange vor den Werbemöglichkeiten hat sich eine Community gebildet, deren Anspruch an Ästhetik im Gegensatz zu Kanälen wie Facebook oder Twitter sehr hoch ist. Hinzukommt, dass Werbung in Deutschland im Vergleich zu den USA als eher nervig empfunden wird. Das fordert die Kreativität heraus, wie Jochen Henke in seinem Vortrag beim Social Media Club München berichtete. Darum muss Werbung hierzulande emotional umgesetzt werden, um nicht nur wahrgenommen, sondern auch akzeptiert zu werden. Ein visuelles Storytelling ist hier der Tipp des Experten, umgesetzt durch ansprechende Bilder oder Videos.

Wie Sie mit Instagram Leads generieren

Wenn Sie schnelle Erfolge erzielen möchten, dann kommen Sie auch bei Instagram nicht um bezahlte Werbung herum. Hinzukommt: Im Gegensatz zu Twitter oder Facebook können Sie bei unbezahlten Instagram-Posts keine Links teilen, um Traffic auf Ihre Seiten zu generieren. Das geht nur bei den Anzeigen.

So erstellen Sie Anzeigen auf Instagram:

Grundsätzlich brauchen Sie eine Facebook-Seite, wenn Sie Anzeigen bei Instagram erstellen möchten. Ein privates Profil reicht nicht. Instagram-Werbeanzeigen lassen sich neuerdings sowohl im Power Editor, einem Werbetool für größere Werbetreibende, die viele Werbeanzeigen gleichzeitig erstellen und ihre Kampagnen präzise steuern müssen, als auch im Ads Create Tool, dem bekannten Werbeanzeigenmanager, erstellen.

Die Anzeige kann im Foto- oder Videoformat ausgespielt werden, obwohl sie als Anzeige gekennzeichnet ist, ähnelt sie den normalen Instagram-Posts sehr, was der natürlichen Einbindung, die Instagram zum Ziel hat, entspricht. Optional kann eine Call-to-Action-Schaltfläche eingebunden werden, d.h., dass auch Links gesetzt werden können. Außerdem kann zusätzlich Text eingefügt werden. Wichtig: Nachdem die Werbeanzeige erstellt ist, müssen Sie darauf achten, dass in der „Werbeanzeigenvorschau“ Instagram ausgewählt ist.

Insgesamt lassen sich für die Konvertierung der Anzeige sieben Werbeziele bestimmen:

  • Markenbekanntheit
  • Reichweite
  • Besucher (für Klicks auf die Webseite oder den App-Store)
  • App-Installationen
  • Interaktion (nur für Beitragsinteraktionen)
  • Videoaufrufe
  • Conversions (für Conversions auf die Webseite oder die App)

Content is King

Wie erfolgreich Kampagnen auf Instagram laufen, zeigen Marken wie Boxed Water, Birchbox, Nike, Starbucks oder Zalando. Auch wenn bestimmt die Höhe der Werbebudgets beim Erfolg nachhilft, kommt es gerade auf Instagram auf die Güte des Inhalts an. Noch mehr als bei anderen Werbeformen, muss der Inhalt auf den Kunden zugeschnitten sein. Denn nur dann haben Sie eine gute Chance, im Feed der User wahrgenommen zu werden und Instagram Leads zu generieren. Hier unterstützt Sie auch ein versierter Instagram-Partner. Denn die Plattform selbst bietet eine enorme Dynamik und viele Features, mit denen sich insbesondere zertifizierte Partner gut auskennen.

Durch die Einbindung in den Werbeanzeigenmanager erhalten Werbekunden zudem detaillierte Statistiken, mit denen sich der Erfolg und die Wirkung der Ads messen lassen. Um die so gewonnen Daten jedoch sinnvoll auswerten und die Ads anschließend optimieren zu können, bedarf es einiger Erfahrung.

Mehr Instagram Leads durch Partner-Know-how

Instagram ist aufgrund der Bildlastigkeit ein sehr emotionales Netzwerk. Darum ist es wichtig, dass das Bildmaterial extrem gut und ansprechend arrangiert wird. Nicht ohne Grund positionieren beispielsweise Interieur- und/oder Foodblogger ihre Deko und Gerichte solange neu, bis das Bild zu einhundert Prozent stimmt. Hubspot hat die 17 erfolgreichsten Marken auf Instagram aufgelistet. Schauen Sie sich die Bilder genau an und achten Sie darauf, wie sie aufgebaut sind und die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen präsentiert werden. Damit Sie noch mehr Instagram Leads generieren, setzt Ihr Instagram-Partner dieses Wissen in Ihren Instagram-Werbekampagnen für Sie um.

Und wenn Facebook und Instagram so und so schon verbandelt sind, kann man die perfekten Fotos in abgewandelten Posts auch für Facebook-Ads verwenden. Bei der Abstimmung mehrerer Ad-Kampagnen und der gezielten Einbindung in Ihre Kommunikations- und Social-Media-Strategie können Instagram-Partner ebenfalls hilfreich sein.

Fazit

Instagram ist der derzeitige „In-Kanal“ für eine „der“ Zielgruppen – nämlich der Konsumenten von 16 bis 29 Jahren. Nehmen Sie Instagram-Ads auf jeden Fall in Ihre Social-Media Strategie auf! Und wenn Sie noch nicht ganz so viel Erfahrung mit Instagram haben, arbeiten Sie am besten mit einem Instagram-Partner zusammen.

Headerbild: Adobe Fotoshop

Kunden mit social media gewinnen

 



Topics: Content Marketing, Leads, Leadgenerierung, Digitale Strategie, Strategie

Kategorien

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de