NetPress erweitert mit Webmecanik sein Marketing-Automation-Portfolio

David Göhler am 6. September 2017
Folgen Sie mir auf:

Marketing AutomationWenn Sie jemanden fragen, welche das beste Auto ist, bekommen Sie bei jeder Person eine andere Antwort oder die Rückfrage „wofür?“. Denn „das beste Auto“ gibt es nicht. Mit einem Ferrari ist Einkaufen eher ungeschickt, auf der Autobahn ist man aber der König. Mit einem VW-Bus sind Sie beim Campen richtig, aber nicht, wenn Sie eine Parklücke suchen.

So ähnlich verhält es sich mit Marketing-Automations-Plattformen wie HubSpot und Webmecanik. HubSpot ist eine Inbound-Marketing-Lösung, die sehr viele Funktionen elegant integriert, gut zu bedienen ist und sehr viele Möglichkeiten bietet. Sie ist der Mercedes unter den Marketing-Software-Paketen, technisch absolut up-to-date, aber sicher nicht am unteren Ende der Preisskala zu finden. Für viele Fälle ist HubSpot eine sehr gute Lösung, die wir als HubSpot-Gold-Partner gerne empfehlen und einsetzen.

Webmecanik geht einen völlig anderen Weg. Die Marketing-Automation-Software setzt auf Modularität, Open-Source-Entwicklung und die Anbindung an bestehende Systeme.

Sie erinnert eher an einen leeren VW-Bus, den man erst mit den richtigen Einbauten zu einem vollwertigen Camping-Bulli ausbaut.

Erweitertes Marketing-Automation-Portfolio

Die Open-Source-Software Mautic™, die bei Webmecanik zum Einsatz kommt, bietet die nötige Basis-Funktionalität und bindet zum Beispiel für die Datenhaltung CRM-Systeme wie Ines oder als CMS Wordpress an das System an. Das hat den großen Vorteil, das Unternehmen beim Einsatz von Webmecanik auf Software aufsetzen können, die bereits im Unternehmen läuft und darüber einige Kosten sparen, weil zum Beispiel die beteiligten Mitarbeiter nicht alle umgeschult werden müssen oder die Migration des CMS nicht nötig ist. 

Darüber hinaus kann Mautic™ als SaaS-Lösung in der Cloud oder aber auch on-premise im eigenen Rechenzentrum betrieben werden. Das ist insbesondere bei Unternehmen sinnvoll, die mit strengen Datenschutzvorgaben zu tun haben. Auch bei der SaaS-Lösung kann Webmecanik eine Datenhaltung in Deutschland oder der EU garantieren.

Dank Open-Source-Ansatz ist die Anbindung von Webmecanik auch an exotische Systeme relativ einfach und schnell möglich. Für alle gängigen Systeme gibt es aber bereits Schnittstellen-Module, die Anwender über den eingebauten AppStore auswählen (viele sind kostenlos!).  Allerdings hängt die Qualität der Anbindung auch von der Implementierung des Schnittstellen-Moduls ab. Das kann so komfortabel wie bei einem integrierten System wie HubSpot ausfallen, muss es aber nicht.

Da Webmecanik als Basissystem fungiert, sind auch die Lizenzkosten für die Kunden geringer. Ist das Budget für die Marketing Automation daher eher klein, ist eine Implementierung eventuell möglich, ohne auf notwendige Funktionen verzichten zu müssen. Dazu gilt es vorher genau festlegen, welche Anforderungen wie gelöst werden sollen.

Fazit

Mercedes oder VW-Bus: Das ist nicht nur eine Frage des Geldes, sondern auch der Anwendung und des Komforts. Als Inbound- und Marketing-Automation-Agentur möchten wir für unsere Kunden die bestmögliche Lösung entwickeln und implementieren. Durch die Erweiterung der technischen Möglichkeiten mit Webmecanik ist das Spektrum deutlich größer geworden. Vom All-in-one bis zum modularen System greifen wir auf eine Vielzahl an Systemen zurück, die sich optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen.

Sie wissen noch nicht, was für Sie am besten passt? Dann lassen Sie sich beraten oder laden sich unser brandneues E-Book herunter:

NetPress Whitepaper Datenmanagement



Topics: Marketing Automation, Content Marketing Strategie, Agentur

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de