Review zum Dezember Webinar "Den eigenen Chef vom Inbound Marketing überzeugen"

Antonia Kraft am 14. Dezember 2017

Webinar Inbound MarketingInbound Marketing ist der angesagteste Trend im Marketing! Doch wie können Sie Ihr Team von der Implementierung der innovativen Marketingstrategie überzeugen? Wie können Sie die nötige Begeisterung auf allen Ebenen, von den Managern bis zum Geschäftsführer, „entfachen“?

Genau diesem Thema haben sich im Webinar "Den eigenen Chef vom Inbound Marketing überzeugen" am 6. Dezember 2017 Christian Kleemann von Inboundlab und Achim Karpf von NetPress gewidmet.

Dabei haben die Referenten folgende Punkte von verschiedenen Perspektiven (CEO & Management) aus beleuchtet:

Chris Kleemann
- Welche typischen Herausforderungen die Einführung von Inbound Marketing blockieren und wie Sie diese meistern.
- Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie das Thema Inbound Marketing erfolgreich an das Management herantragen und Gehör finden.

 

 

Achim Karpf-1.jpg

 

- Warum Sie Inbound Marketing als Executive Aufgabe verstehen sollten und warum das Thema so wichtig für Unternehmen ist.

- Wie Sie Ihre Manager im Bereich Marketing und Vertrieb motivieren können, die neuen Methoden einzuführen.

 

Zu Beginn des Webinars wurden die größten Herausforderungen bei der Einführung von Inbound Marketing diskutiert. Chris Kleemann startete mit dem Punkt, dass in vielen Unternehmen das Bewusstsein für die Dringlichkeit einer erklärenden Strategie fehlt. Das wiederum führt zu budgetären Problemen, personell sowie auch finanziell. Fehlendes Vertrauen in das Marketing ist ein weiterer Punkt, da in Vergangenheit mit den klassischen Methoden kaum klar belegt werden konnte, welche Resultate die Investitionen erbracht haben. Weiterhin ist wie in vielen anderen Branchen auch hier der Fachkräftemangel ein Thema.

Webinar

Achim Karpf griff anschließend noch den Punkt der wachsenden Globalisierung auf, der zu einer ständig wechselnden Aufteilung des deutschen sowie des internationalen Marktes führt. Um einen Platz in diesem Markt zu finden, müssen Unternehmen früh die Weichen für die Zukunft stellen. Dies bedeutet, digitale Medien in die Marketingstrategie einzubinden und intelligent einzusetzen.

Kunden treffen bis zu 70% ihrer Kaufentscheidungen alleine bei ihrer Recherche im Internet. Daher ist es von zentraler Bedeutung, einen ansprechenden und informativen Internetauftritt zu erstellen.

Mit einer kurzen Umfrage wurde ermittelt, an welchem Punkt die Teilnehmer des Webinars bei der Implementierung von Inbound Marketing stehen.

Bildschirmfoto 2017-12-11 um 10.32.08

 

Von den typischen Herausforderungen bei der Einführung von Inbound Marketing ging es nach der Umfrage zu den Mythen, die über Inbound Marketing kursieren.

Mythos


Wie wäre es mit einem kleinen Selbsttest? Die Auflösung gibts in der Aufzeichnung!

Mythos: Inbound Marketing löst Outbound bzw. den Vertrieb ab.
Mythos: Outbound- Methoden sind effektiver.
Mythos: Die Quantität ist wichtiger als die Qualität von Leads.
Mythos: Inbound Marketing ist die Zukunft des Marketings.
Mythos: Digitales Marketing/Inbound Marketing erledigt sich von selbst.
Mythos: Guter Content ist schnell gemacht und kann einfach intern erstellt werden.


Doch wie kann man als Einzelperson den ersten Schritt in Richtung Inbound Marketing gehen?

Hier wurden nacheinander alle relevanten Punkte diskutiert, die zum gewünschten Resultat führen. Den Anfang machte Christian Kleemann, der die einzelnen Themen ansprach - von der Eigeninitiative über eine Analyse des Status Quo bis hin zu der Verdeutlichung von Konsequenzen, falls keine Änderungen geschehen.

Schritt für Schritt ließ sich hier nachvollziehen, wie verschiedene Interessengruppen von Inbound Marketing überzeugt werden können.

Durch die Ergänzungen von Achim Karpf wurde auch die Sichtweise von Geschäftsführern vorgestellt und wie diese das Thema Inbound Marketing schrittweise an ihr Team herantragen können.

Die Definition von Stakeholdern und Vermittlern im Unternehmen ist ein erster Schritt. Außerdem ist die lückenlose Kommunikation im Unternehmen entscheidend, denn alle Beteiligten stets müssen im Informationsfluss gehalten werden.

Das Webinar endete mit einer Vorstellung der wichtigen Erfolgsfaktoren, die bei der Einführung von Inbound Marketing beachtet werden sollten. Eine realistische und geduldige Einstellung hilft dabei, das Ziel vor Augen zu behalten. Außerdem sollte auf potenzielle Barrieren wie beispielsweise die Ängste der Mitarbeiter eingegangen werden. Schlussendlich sind diese die ausführende Kraft und müssen vollends überzeugt werden.

Für alle Teilnehmer des Webinars gab es am Ende noch eine Überraschung: Chris Kleemann stellte ihnen ein Reifegradmodell zur Einstufung des eigenen Unternehmens zur Verfügung. Von Achim Karpf gab es ein persönliches Inbound Briefing.

Die komplette Aufzeichnung des Webinars können Sie hier ansehen.

Webinar Aufzeichnung Inbound Marketing

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Christian Kleemann von Inboundlab für die Vorbereitung und gute Zusammenarbeit!

Headerbild: Fotolia / pairhandmade



Topics: Inbound Marketing, Webinar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de