Über was soll ich bloß schreiben? Tipps für Bloginhalte.

Achim B. C. Karpf am 3. Februar 2015
Folgen Sie mir auf:

Fotolia_75040363_XS

Es ist Monatsanfang und der neue Redaktionsplan für den Corporate Blog muss erstellt werden. Das nagende Gefühl, die meisten Themen auf die eine oder andere Weise bereits behandelt zu haben, schleicht sich ein und man sucht nach neuen Themen. Wie gelangt man zu prickelndem Content, der die Leser mitreißt und der sie aktuell interessiert? Den Nerv der Zeit zu treffen, ist meist nicht einfach, aber es gibt ein paar Methoden, um die Suche nach originellem Content abzukürzen.

Social Media als Contentpool

Auch wenn Social Media inzwischen ein Buzzword geworden ist und meistens nur als Interaktionsmöglichkeit mit Fans und Followers gesehen wird, kann Social Media auch als Quelle für interessanten und aktuellen Content genutzt werden.

Twitter kann beispielsweise durch einen Twitter-Stream mit den richtigen Hashtags zu einem alternativen dpa-Ticker werden. Zum Beispiel hilft hashtags.org dabei die richtigen Hashtags zu setzen, um bei den wichtigsten Themen stets auf dem Laufenden zu bleiben. Übrigens sind allzu allgemeine Hashtags wie #Marketing nicht sinnvoll, da man sonst von einer Informationsflut überschwemmt wird. Man möchte schließlich gezielt die richtigen Informationen erhalten.

Nutzt man HubSpot, kann man den Twitter-Stream in seine Marketing-Tools über die Social Inbox integrieren. Einfach bei Social Media den entsprechenden Hashtag eingeben und die Ergebnisse abwarten. Es werden einzelne Tweets und ganze Kanäle angezeigt, die auf die Suche passen.

Wissen Sie, wer in Ihrer Branche das Sagen hat? Die meisten Influencer haben einen eigenen Twitter-Account oder einen Blog, auf dem die trendigen Themen diskutiert werden. Zum Beispiel in dem SEO Bereich ist Rand Fishkin ein Trendsetter und jedem SEO-Spezialisten ein Begriff. Informieren Sie sich, wer die neuesten Ideen in Ihrer Branche verbreitet.

Eine weitere Möglichkeit schnell auf gute Ideen zu kommen, sind Xing- und LinkedIn-Gruppen. Die Diskussion innerhalb der Gruppen ist sehr lebhaft und die Teilnehmer geben in aller Regel sinnvolle Tipps und Links weiter. Auch Communities bei Facebook oder Google+ können zu diesem Zweck sinnvoll genutzt werden.

 

Weitere Möglichkeiten

Über RSS Feeds werden gebündelt Informationen von verschiedenen Blogs und anderen Onlinequellen angezeigt. Dafür bieten sich verschiedene Möglichkeiten an: Sie können den RRS Reader Ihres Browsers nutzen, oder alternativ Dienste wie zum Besipiel Netvibes, Hootsuite oder feedburner.

Eine andere Quelle sind Newsletter die Sie direkt von den Influencern oder angesehenen Bloggern erhalten, sobald ein neuer relevanter Artikel erscheint, noch bevor er über die Social Media Kanäle verbreitet wird. Nicht selten enthalten sie auch zusätzliche nützliche Informationen zu diesen Themen.

Auch Google bietet zahlreiche Tools, die Ihnen helfen, spannenden Content für Ihre Leser zu entdecken: Google Alerts, Google Correlate und Google Trends

 

Guten Content zu finden ist also nicht sehr schwierig, wenn man die zur Verfügung stehenden Tools sinnvoll nutzt. Damit können Sie leicht Ihren Redaktionsplan füllen und stets eine Grundlage für Ihre Beiträge finden. Mit welchen Tools arbeiten Sie am liebsten. Teilen Sie uns Ihre Erfahrung mit! 

 

HubSpot Handbuch Content Marketing

 

© Gina Sanders - Fotolia.com

Topics: Content Marketing, Social Media

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de